×

Die ganze Menschheitsgeschichte auf Bündner Boden

Der Bündner Musiker Sandro Dietrich hat kürzlich sein erstes Album «Hakuna Matata» rausgebracht. Zum gleichnamigen Song hat er ein aufwendiges Musikvideo gedreht, das kommenden Montag erscheint. Radio Südostschweiz war beim Videodreh vor Ort.

Tanja
Egli
Freitag, 13. September 2019, 11:30 Uhr Neues Musikvideo

Sandro Dietrich hat sich in der Vergangenheit insbesondere als Produzent einen Namen gemacht. Zusammen mit Gimma hat er beispielsweise «Bluamameitli» oder mit Nyna den Song «Für immer» herausgebracht. Jetzt will er es selber wissen. Ende August hat er sein erstes Solo-Album «Hakuna Matata» auf den Markt gebracht. Zum gleichnamigen Song wurde in Domat/Ems ein spezielles Musikvideo gedreht. 

Der Regisseur Julian Grünthal erklärt den Dreh wie folgt: «Wir erzählen die ganze Menschheitsgeschichte in fünf Sekunden.» Die Statisten verkleiden sich dafür von Adam und Eva, den Steinzeitmenschen, über die Römer, den zweiten Weltkrieg, die Hippies bis hin zu Fantasy-Figuren und einer Partycrew mit Partybären.

Und so haben sich einige der Statisten vor dem Dreh gefühlt: 

Die Statisten von Jung bis Alt sind begeistert von der einzigartigen Idee des Bündner Musikers. Dietrich selbst zeigt sich vor dem Dreh etwas nervös: 

Regisseur Julian Grünthal über die Idee des Musikvideos: Ein Auto wird mit rund 80 Kilometer pro Stunde an den gut 100 Statisten vorbeifahren. Diese müssen dann im passenden Moment die eingeplante und einstudierte Bewegung machen. Schliesslich wird das 5-Sekunden-Video verlangsamt - so dass aus fünf Sekunden dreieinhalb Minuten werden.

Ein Blick aus dem Auto zeigt, wie schnell sich die ganze Sache abspielt: 

Wer das fixfertige Video sehen möchte, muss sich nicht mehr lange gedulden. Am Montag wird es für das Publikum veröffentlicht. Bereits morgen Samstag steht die Plattentaufe mit Live-Konzert im Churer Club «Loucy» an.

Kommentar schreiben

Kommentar senden