×

Die Ostschweiz sucht wieder die Besten

14 Jahre alt und erfolgreich wie noch nie: Der Band-Contest «bandXost» hat so viele Anmeldungen wie noch nie erhalten. Und: Jede fünfte Band kommt aus Graubünden.

Südostschweiz
Dienstag, 17. September 2019, 10:00 Uhr Nachwuchswettbewerb bandXost
Der Bündner Musiker Kaufmann ging 2017 als BandXOst-Sieger hervor.
ARCHIV

Die 14. Ausgabe vom «bandXost», dem Band-Contest der Ostschweiz und dem Ländle, verheisst ein überraschendes Jahr zu werden. Die Anmeldung musste frühzeitig geschlossen werden, weil es so viele Anmeldungen wie noch nie gegeben hat. Dies teilen die Veranstalter mit.

So stehen zwischen September und November 57 statt den geplanten 54 Bands an den insgesamt neun Vorausscheidungen auf der Bühne. Eine davon findet am 19. Oktober im Churer Klub «Loucy» statt.

Unter den 57 teilnehmenden Bands stehen nicht weniger als elf aus Graubünden. Nämlich (wenn Ihr auf den Namen klickt, kommt Ihr auf einen Social-Media-Kanal der Künstler):

Auch sie «kämpfen» um einen der acht Finalpätze am 30. November in St. Gallen. Der Gewiner steht 2020 neu an zehn Festivals auf der Bühne. An der Festivaltour beteiligt sind Sound of Glarus, Clanx Festival Appenzell, Out in the Gurin Sargans, Open Air Bischofszell, Open Air Lumnezia, Festival am Gleis Degersheim und neu Open Air Malans, Weihern Open Air St. Gallen, RockXmas Wattwil und das Quellrock Open Air Bad Ragaz. Dazu gibt es Studioaufnahmen, Medienauftritte, Konzertvermittlung, Clipdreh, Musikmaterial, Coaching und kostenlosen Digitalvertrieb.

Im vergangenen Jahr gewann Riana aus Appenzell. Am Final dabei waren aus Bündner Sicht D.A.R.I.O und ANATINA. (so)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden